Willkommen auf redensarten.net.
Übersicht     Sachgebiete     Neueinträge     Rätselbilder     Begriffskunde
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Benutzerdefinierte Suche
 

Startseite
Aktuelles
Hinweise
Kontakt
Verlinken
Impressum Datenschutz

Werkstatt 11
dawanda.de

Phraseologie
Idiotenapostroph




Hinz und Kunz - Paarformeln unter den Redensarten

Paarformeln (bisweilen auch Zwillingsformeln genannt) weisen einige besondere Merkmale auf, so dass man sie mit Fug und Recht als eine eigene Klasse innerhalb der Redensarten ansehen kann.

Was sind Paarformeln?

Paarformeln bestehen - wie der Name eigentlich schon verrät - aus zwei Wörtern, die i.d.R. durch ein und verbunden sind. Doch auch andere Wörtchen können zwischen den Hauptbestandteilen stehen (weder Fisch noch Fleisch, wohl oder übel, Hals über Kopf). Paarformeln können ganz unscheinbare Wendungen sein, z.B. hin und wieder, nach und nach. Die Zwillingsformeln unter den sprichwörtlichen Redensarten fallen da schon eher auf. Sie bestehen oft aus zwei Substantiven, wie Hinz und Kunz oder Schrot und Korn. Aber auch Adjektive kommen zum Einsatz: jemanden grün und blau schlagen. Verben sind seltener (schalten und walten). Was nicht vorkommt, sind Verbindungen aus zwei verschiedenen Wortarten, also bspw. einem Substantiv und einem Verb.

Welche Arten gibt es?

Paarformeln lassen sich nach verschiedenen Gesichtpunkten in Klassen unterteilen. Eine Möglichkeit ist die Einteilung nach dem Verhältnis der beiden Wörter zueinander. Die Wortpaare können eine (so gut wie) gleiche Bedeutung haben (sogenannte Synonyme, Lug und Trug), aber auch etwas Gegenteiliges ausdrücken (Antonyme, Freund und Feind). Dazwischen stehen Paarformelm, deren Bestandteile in ihrer Bedeutung zwar nicht übereinstimmen, die man aber trotzdem als zusammengehörig empfindet bzw. früher so empfand: Hand und Fuß, Tod und Teufel.

Auf der stilistischen Ebene kann man feststellen, dass viele Paare entweder gleich anklingen (Stabreim oder auch Alliteration: Tür und Tor, auf Biegen und Brechen) oder gleich ausklingen (Endreim: außer Rand und Band). Doch auch wenn keines von beiden zutrifft (Schrot und Korn), ist eine Bedingung ganz sicher erfüllt: Paarformeln gehen geschmeidig von der Zunge. Es mag Mord und Totschlag geben, aber wenigstens klingt es gut. Zungenbrecher wie "Fotoapparat und Digitalkamera" hätten nie eine Chance, durch häufigen Gebrauch eine feste Wortverbindung einzugehen oder gar sprichwörtlich zu werden.

Woher stammen sie?

Wie bei den sprichwörtlichen Redensarten im Allgemeinen, haben auch bei den Paarformeln im Besonderen die mittelalterliche Rechtswissenschaft und Rechtsprechung einen Beitrag geleistet - was angesichts der verstümmelten Sprache in heutigen Gesetzen und Urteilen womöglich etwas Erstaunen hervorruft. Die griffigen und verstärkenden Formeln sind und waren eine sehr gute Gedächtnishilfe. In einer Zeit, in der nur eine Minderheit zu lesen und zu schreiben vermochte, war das ein unschätzbarer Vorteil. Und dass Vorschriften/Gesetze und diejenigen, die damit ihre Brötchen verdienen (manche wollen freilich gleich die Bäckerei), seit eh und je noch auf die entlegensten Bereiche des täglichen Lebens einwirken (können), wird der eine oder andere bedauern, aber niemand bestreiten. Doch auch (anderen) kreativen Köpfen (Dichter, Schriftsteller), die Bibel, aber auch Presse und Werbung verdanken wir etliche Paarformeln.

Wie viele gibt es?

Wie viele sprichwörtliche Redensarten mit Paarformeln außer den im Text genannten fallen Ihnen ein? Was glauben Sie, wie viele es gibt? Die erste Frage können nur Sie beantworten. Zur zweiten: Mehr, als Sie vermutlich denken. Viel hängt natürlich davon ab, welche Wortpaare man lediglich als feste Wortverbindung ansieht und welche als Redensart. Eine genaue Zahl kann es nicht geben. Dafür sind die Grenzen zu fließend. Aber wenn man nicht zu strenge Maßstäbe anlegt, wird man auf ohne zu große Mühe auf eine niedrige dreistellige Zahl kommen.

Mehrfachformeln

Paarformeln sind nicht das Ende der Fahnenstange. Wenn auch in deutlich geringerer Zahl, so gibt es doch Formeln mit drei oder noch mehr Bestandteilen. Was halten Sie von Wein, Weib und Gesang? Oder sind Sie doch schon verliebt, verlobt, verheiratet?

Paarformeln auf redensarten.net

Bislang können Sie folgende Paarformeln auf redensarten.net erkunden:

Buchempfehlungen

Wer sich einen ersten groben Überblick auf einer wissenschaftlicheren Ebene als hier verschaffen will, dem sei das Büchlein von Elke Donalies empfohlen:

Basiswissen Deutsche Phraseologie

Diese Einführung überfordert den Leser nicht mit Fachbegriffen und unnötigen Details, besticht darüber hinaus durch einen sehr ansprechenden Schreibstil und eine gelungene Gestaltung.

Deutlich höhere Ansprüche an den Leser stellt Harald Burger, der sein Werk trotzdem als Einführung bezeichnet:

Phraseologie: Eine Einführung am Beispiel des Deutschen

Auch wenn sich der Autor um Verständlichkeit bemüht, muss darauf hingewiesen werden, dass dies kein Buch zum oberflächlichen und vergüglichen Lesen ist, sondern einen ersten systematischen, wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden Zugang zur Phraseologie bieten soll. Das geht nicht ohne zahlreiche Fachbegriffe und humorloses Wissenschafts-Deutsch. Als Wiedergutmachung bekommen Sie ein Werk, das dem Leser alles Wesentliche der Phraseologie vermittelt.

zurück zur Begriffskunde