vom Regen in die Traufe kommen/geraten - Redensarten und Redewendungen
Willkommen auf redensarten.net.
Übersicht     Sachgebiete     Neueinträge     Rätselbilder     Begriffskunde
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Benutzerdefinierte Suche
 

Startseite
Aktuelles
Hinweise
Kontakt
Verlinken
Impressum Datenschutz

Schmuck
Werkstatt 11

Phraseologie
Idiotenapostroph




Redensart/Redewendung

Russisch Polnisch Italienisch Spanisch Franzsisch Englisch vom Regen in die Traufe kommen/geraten

Bedeutung

ein bel gegen ein noch schlimmeres tauschen - von einer unangenehmen Situation/Lage in eine noch unangenehmere geraten

Herkunft

Die (Dach)Traufe ist das untere Ende des Daches. Regnet es, tropft von dort das auf dem Dach gelandete Wasser gesammelt gen Boden. Wobei tropfen ein zu milder Ausruck ist. Wer unter einem vorstehenden Dach Schutz suchen will, dabei aber vom Regen in die Traufe gert, bekommt also statt einzelner Regentropfen gleich einen ganzen Schwall Wasser ab. Allerdings: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Dank der Dachrinne und dem zugehrigen Fallrohr wird das Wasser kontrolliert vom Dach abgeleitet.

Die Redensart im deutschen Sprachraum ist seit dem 17. Jahrhundert gelufig, stammt aber sehr wahrscheinlich aus dem Orient.

Beispiele

"Es kann einem natrlich passieren, dass man vom Regen in die Traufe kommt."
"Bei der Borussia geht die Angst um, vom Regen in die Traufe zu geraten."
"Aber kommen damit die Aktionre nicht nur von der Hitze in die Sonne, sondern sogar vom Regen in die Traufe?"
"Mit dem Wechsel ins Auenministerium sei er vom Regen in die Traufe geraten, sptteln Parteigenossen."
"Er hatte groe Hoffnungen an den Vereinswechsel geknpft, musste aber bald erkennen, dass er vom Regen in die Traufe gekommen war."

Tipp: Jetzt Fan auf Facebook werden und nichts mehr verpassen! Neue Rätselbilder, Gewinnspiele, Umfragen und vieles mehr. Auch klickenswert: Werkstatt 11

Redensarten mit t ÜbersichtSachgebiete