Startseite / Allgemein / Vom Regen in die Traufe kommen

Vom Regen in die Traufe kommen

Redensart/Redewendung

RussischPolnischItalienischSpanischFranzösischEnglischvom Regen in die Traufe kommen/geraten

Werbung

Bedeutung

ein Übel gegen ein noch schlimmeres tauschen – von einer unangenehmen Situation/Lage in eine noch unangenehmere geraten

Herkunft

Die (Dach)Traufe ist das untere Ende des Daches. Regnet es, tropft von dort das auf dem Dach gelandete Wasser gesammelt gen Boden. Wobei tropfen ein zu milder Ausruck ist. Wer unter einem vorstehenden Dach Schutz suchen will, dabei aber vom Regen in die Traufe gerät, bekommt also statt einzelner Regentropfen gleich einen ganzen Schwall Wasser ab. Allerdings: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Dank der Dachrinne und dem zugehörigen Fallrohr wird das Wasser kontrolliert vom Dach abgeleitet.

Die Redensart im deutschen Sprachraum ist seit dem 17. Jahrhundert geläufig, stammt aber sehr wahrscheinlich aus dem Orient.

Beispiele

„Bei der Borussia geht die Angst um, vom Regen in die Traufe zu geraten.“
„Aber kommen damit die Aktionäre nicht nur von der Hitze in die Sonne, sondern sogar vom Regen in die Traufe?“
„Mit dem Wechsel ins Außenministerium sei er vom Regen in die Traufe geraten, spötteln Parteigenossen.“
„Er hatte große Hoffnungen an den Vereinswechsel geknüpft, musste aber bald erkennen, dass er vom Regen in die Traufe gekommen war.“

Vom Regen in die Traufe kommen
Diesen Artikel bewerten

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert. *

*

acht + zwei =

x

Das sollten Sie sich auch anschauen.

Nicht viel Federlesen machen

Wer nicht viel Federlesen macht, der verzichtet auf unnötige Umstände und Förmlichkeiten - so wollen wir es auch mit dieser Redensart halten. Trotzdem gibt es einiges zu erzählen. Klicken - lesen - wissen!

Geliefert sein

Geliefert sein meinte ursprünglich, dem Richter oder gar Henker ausgeliefert zu sein bzw. zu werden. Und wer "jemanden ans Messer lieferte", sorgte bspw. durch Verrat dafür, dass der Scharfrichter Arbeit bekam.