Startseite / Allgemein / Rote Zahlen schreiben

Rote Zahlen schreiben

Redensart/Redewendung

RussischPolnischItalienischSpanischFranzösischEnglischrote Zahlen schreiben – in die roten Zahlen kommen/rutschen; (wieder) schwarze Zahlen schreiben

Werbung

Bedeutung

Verlust machen – schlecht wirtschaften – mehr ausgeben als einnehmen; Gewinn machen

Herkunft

rote ZahlenIn der kaufmännischen Buchführung wurden Ausgaben bzw. Schulden/Außenstände lange Zeit mit roten Zahlen ausgeschrieben. Rot ist die Signalfarbe schlechthin, weil das menschliche Auge sehr empfindlich auf sie reagiert. Rote Zahlen springen uns daher förmlich ins Auge und erregen unsere besondere Aufmerksamkeit.

Guthaben/Einnahmen hingegen wurden hingegen mit schwarzer Tinte geschrieben. Folgerichtig bedeutet die Redewendung (wieder) schwarze Zahlen schreiben, dass es wirtschaftlich gut läuft und Gewinne erwirtschaftet werden.

Beispiele

„Ohne die Erschließung neuer Märkte wird man auch weiterhin rote Zahlen schreiben.“
„Das Unternehmen schrieb zwei Jahre lang rote Zahlen.“
„Einige wenige schreiben vornehm mit goldenen Füllern rote Zahlen, und in der Folge können sich viele andere nicht einmal mehr die Wurst auf dem Brot leisten.“
„Nach Jahren des Größenwahns und der Misswirtschaft muss der Verein nun deutlich kleinere Brötchen backen, schwarze Zahlen schreiben und Schulden abbauen.“

Rote Zahlen schreiben
Diesen Artikel bewerten

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert. *

*

elf + sechs =

x

Das sollten Sie sich auch anschauen.

Nicht viel Federlesen machen

Wer nicht viel Federlesen macht, der verzichtet auf unnötige Umstände und Förmlichkeiten - so wollen wir es auch mit dieser Redensart halten. Trotzdem gibt es einiges zu erzählen. Klicken - lesen - wissen!

Geliefert sein

Geliefert sein meinte ursprünglich, dem Richter oder gar Henker ausgeliefert zu sein bzw. zu werden. Und wer "jemanden ans Messer lieferte", sorgte bspw. durch Verrat dafür, dass der Scharfrichter Arbeit bekam.