Startseite / Literatur & Theater / Durch Abwesenheit glänzen als eher zweifelhafter Glanz

Durch Abwesenheit glänzen als eher zweifelhafter Glanz

Redensart/Redewendung

RussischPolnischItalienischSpanischFranzösischEnglischdurch/mit Abwesenheit glänzen

Werbung

Bedeutung

abwesend sein – fehlen, obwohl man anwesend sein sollte – nicht da sein

Herkunft

Bild: Versammlung

Seit 200 Jahren können wir durch Abwesenheit glänzen. Wir verdanken das zwei antiken Mördern, einem Geschichtsschreiber und einem französischen Dichter.

Als Erste glänzten durch Abwesenheit die Mörder Caesars, Cassius und Brutus, und zwar beim Leichenzug einer vornehmen Römerin.

Bei den antiken Römern war es üblich, in einem Leichenzug die Masken aller nennenswerten Vorfahren mitzuführen. Im Falle der Caesarmörder Cassius und Brutus war das deren Verwandten aber nicht gestattet, weil die Erinnerung an alle Caesarmörder ausgelöscht werden sollte. Und so fehlten die beiden denn auch im Leichenzug der vornehmen Junia, Schwester des Brutus und Frau des Cassius. Das Fehlen zweier so bekannter Familienmitglieder fiel natürlich auf. So berichtet u.a. der römische Geschichtsschreiber Tacitus in seinen „Annalen“, dass die beiden gerade dadurch hervorstachen, dass ihre Masken nicht zu sehen waren.

Runde 1.800 Jahre später spielt der französische Dichter Marie-Joseph Chénier auf diese Stelle bei Tacitus an, wenn er in seiner Tragödie „Tiberius“ dichtet: Brutus et Cassius brillaient par leur absence. Brutus und Cassius glänzten durch ihre Abwesenheit.

Chénier war einer der bedeutendsten Dichter der französischen Revolution und seine Werke fanden große Verbreitung, so dass sie auch in Deutschland bekannt waren. Beim 1811 verfassten, aber erst später veröffentlichten Werk „Tiberius“ kommt hinzu, dass er in der Figur des Tiberius den französischen Kaiser Napoleon kritisierte – zu dieser Zeit zumindest außerhalb Frankreichs gern gelesen. Seitdem können auch Deutsche durch Abwesenheit glänzen. Und sie tun es.

Beispiele

„Ihn bringen Mitglieder auf die Palme, die ständig kritisieren und meckern, aber bei den Sitzungen nur durch Abwesenheit glänzen.“
„Doch statt reumütig zum Gerichtstermin zu erscheinen, glänze er mit Abwesenheit.“
„Ihr Sprössling glänzte einmal mehr durch Abwesenheit, was sie sichtlich in Verlegenheit brachte.“
„Immer mehr Abgeordnete glänzen nur noch mit ihrer Abwesenheit.“

Durch Abwesenheit glänzen als eher zweifelhafter Glanz
Diesen Artikel bewerten

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert. *

*

15 − vierzehn =

x

Das sollten Sie sich auch anschauen.

Allerhöchste Eisenbahn!

Wenn Sie es sehr eilig haben und es allerhöchste Eisenbahn ist, den Ursprung dieser Redewendung in Erfahrung zu bringen, dann lesen Sie diesen Artikel.

Zu viel Zeit? Eulen nach Athen tragen

Eulen nach Athen tragen war schon in der Antike eine völlig sinnlose Beschäftigung. Die können schließlich fliegen. Oder?! Klicken - lesen - wissen!