Startseite / Sagen & Fabeln / Heiß! Für jemanden die Kastanien aus dem Feuer holen

Heiß! Für jemanden die Kastanien aus dem Feuer holen

Redensart/Redewendung

RussischPolnischItalienischSpanischFranzösischEnglisch(für jemanden) die Kastanien aus dem Feuer holen

Werbung

Bedeutung

für jemanden eine unangenehme Aufgabe erledigen – jemandem einen gefährlichen Gefallen tun

Herkunft

Die Kastanien schmoren schon seit Jahrhunderten im Feuer. Bereits im 16. Jahrhundert tauchen im Französischen verschiedene Fabeln und Legenden auf, im Deutschen kaum später.

Bild: Kastanien im FeuerNach einer auch im Deutschen verbreiteten Fassung des berühmten französischen Fabeldichters Jean de la Fontaine (1621 – 1695) sehen ein Affe und ein Kater,
dass im Hause ihres Herrn Kastanien auf dem Feuer geröstet werden. Sie beschließen, diese zu stehlen. Aber wie die Kastanien aus dem Feuer holen? Der Affe überredet den Kater zu diesem Wagnis, indem er ihm schmeichelt, seine Tatzen seien dazu wie geschaffen. Dem Kater gelingt es auch, einige Kastanien aus der Glut zu scharren. Aber bevor sich die zwei Spitzbuben den Bauch vollschlagen können, kommt die Magd und sammelt die Kastanien ein.

De la Fontaines Fabeln waren sehr beliebt und wurden mehrfach übersetzt oder dienten als Vorlage. Der Franzose holte nicht nur die Kastanien aus dem Feuer, sondern machte auch die Milchmädchenrechnung auf, erwies anderen einen Bärendienst und schmückte sich sogar mit mit fremden Federn.

In anderen Überlieferungen versucht es der Affe nicht mit List, sondern mit Gewalt. Als Stärkerer schnappt er sich den Kater einfach und stochert mit dessen Vorderläufen nach den Kastanien. Dass dabei das Feuer des Katers Pfoten versengt, kümmert den garstigen Affen nicht.

Beispiele

„Wie so oft dürfen die, die wenig zu verlieren haben, die Kastanien aus dem Feuer holen für jene, die genug haben.“
„In solchen Fällen muss der Bund die Kastanien aus dem Feuer holen.“
„Dieses Mal holten die Spieler aus der zweiten Reihe die Kastanien aus dem Feuer.“
„Zwanzig lange Jahre war es stets zur Stelle gewesen, wenn es galt, Kastanien aus dem Feuer zu holen.“

Heiß! Für jemanden die Kastanien aus dem Feuer holen
5 (100%) 1 vote

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert. *

*

2 × 3 =

x

Das sollten Sie sich auch anschauen.

Sich in die Höhle des Löwen wagen

In der Höhle des Löwens kann es recht ungemütlich werden - und das schon seit rund 2.600 Jahren. Trauen Sie sich trotzdem? Klicken - lesen - wissen!

Wer war Krösus und wie reich war er eigentlich?

Reich wie Krösus sein - wer möchte das nicht? Allerdings war dieser sagenumwobene antike König zu gierig und führte seinen eigenen Untergang herbei.