Startseite / Tiere & Pflanzen / In Samt und Seide

In Samt und Seide

Redensart/Redewendung

RussischPolnischItalienischSpanischFranzösischEnglischin Samt und Seide (gehen)

Werbung

Bedeutung

Kleidung aus wertvollen Stoffen tragen – teure Klamotten tragen; protzen – ein prunkvolles Leben führen

Herkunft

Samt und Seide waren (und sind) kostbare Stoffe, die außerhalb der Reichweite einfacher Leute lagen. In Samt und Seide gehen konnten daher nur die Mächtigen und Reichen.

Das ist nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Seide aus den Kokons der Seidenraupe (Larve des Seidenspinners, einer Schmetterlingsart) hergestellt wird und für ein Kilo Seidenfaden über 10.000 dieser Kokons benötigt werden. Auch die weitere Verarbeitung ist sehr aufwendig.

Die Herstellung von Samt ist zwar nicht so „exotisch“, aber speziell beim Weben immer noch deutlich anspruchsvoller als die von Leinen.

Beispiele

„In Samt und Seide gehen die Damen und Herren zur Preisverleihung.“
„Die prominenten Gäste des Opernballs kamen in Samt und Seide daher.“
„Wer es sich leisten kann, geht in Samt und Seide – und will darin auch gesehen werden.“
„Zwischen in Samt und Seide gekleideten, vornehm tuenden Damen fühlt sie sich wohl, auch wenn für einige derer die Bezeichnung in Seide gehüllter Dreck noch schmeichelhaft wäre.“

Goethe lässt in seinem „Faust“ Mephisto in Auerbachs Keller zu Leipzig singen:

„Es war einmal ein König,
Der hatt´ einen großen Floh,
Den liebt er gar nicht wenig,
Als wie seinen eignen Sohn.
Da rief er seinen Schneider,
Der Schneider kam heran:
Da, miß dem Junker Kleider
Und miß ihm Hosen an!
In Sammet und in Seide
War er nun angetan
Hatte Bänder auf dem Kleide,
Hatt´ auch ein Kreuz daran […]“

Wissenswertes

Die Entwicklung des Seidenspinners nach einem alten Lexikon.

Seidenraupenzucht

  1) Maulbeerbaum
  2) eierlegender
      Schmetterling
  3) frisch geschlüpfte
      Raupen
      (kaum zu erkennen)
  4 + 5) verschiedene
      Entwicklungsstadien
  6) ausgewachsene Raupe
  7) Kokon
  8) schlüpfender
      Schmetterling
  9) Männchen
10) Weibchen
11) sogenannte Spinnhütte
12) Gelbspinner
13) Weißspinner
14) Grünspinner
15) Doppelkokon
16) Kokon
17) Kokon nach
      Entfernung der
      Florettseide
18) abgehaspelter Kokon
19) Kokon mit Flugloch

In Samt und Seide
Diesen Artikel bewerten

Einen Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert. *

*

eins × zwei =

x

Das sollten Sie sich auch anschauen.

Warum sind alte Kamellen so uninteressant?

Olle Kamellen geben keinen frischen Tee und sind auch sonst uninteressant. Was es mit dieser Redewendung auf sich hat? Klicken - lesen - wissen!

Klotz am Bein

Der berüchtigte Klotz am Bein hat verschiedene Einsatzzwecke, ob nun bei Tieren, Gefangenen oder Kindern. Klicken - lesen - wissen!